Tel: (0 67 47) 95 17 72 Wohnmobil-Verleih: Urlaub von Anfang an

Unsere Reisetipps für Euch

Das Wohnmobil ist gemietet, die Route ist geplant und die Sachen sind gepackt. Endlich geht es los – oder doch nicht?

Das erste Mal unterwegs mit einem Wohnmobil ist eine aufregende Sache. Man zerbricht sich den Kopf ob man an alles gedacht hat und alles gut ablaufen wird. Damit ihr nicht völlig erschöpft von schlaflosen Nächten in euren wohlverdienten Urlaub startet, hier ein paar nützliche Tipps.

Bevor es los geht

Einige fragen sich, wer darf fahren?

In der Regel dürfen mit dem Führerschein Klasse 3 und dem EU Führerschein Klasse B alle in den Urlaub starten mit einen zulässigen Gesamtgewicht von 3,5 t.

Vignetten

Macht euch schlau, in welchen Ländern ihr Vignetten benötigt. Diese könnt ihr entweder beim ADAC oder an den Raststätten vor den Grenzen kaufen. Ratsam ist es diese vor Reiseantritt zu besorgen, dadurch erspart ihr euch lange Wartezeiten an den Raststätten.

Keine Fragen sind zu doof

Bei der Übergabe bekommt ihr alles rund ums Wohnmobil erklärt. Wenn ihr etwas nicht verstanden habt, einfach fragen. Es gibt keine doofen Fragen scheut euch also nicht. Wir nehmen uns die Zeit für euch bis ihr euch sicher seid.

Wie packe ich meinen Koffer

Eins vorweg: Auf den meisten Campingplätzen gibt es Waschmaschinen und Trockner gegen eine Gebühr. Also auch wenn ihr lange unterwegs seid, müsst ihr keine großen Mengen an Kleidung einpacken.

Den Frischwassertank nur bis zur Hälfte füllen. Jeder Liter bedeutet Zusatzgewicht. An den Tankstellen und Campingplätzen kann man den Tank auffüllen.

Schweres (Konserven, etc.) nach unten laden, dass leichte Gepäck (Kleidung) kann problemlos oben verstaut werden.

Proviant

Was in der Küche nicht fehlen sollte: Nudeln, Reis, eventuell Dose Ravioli und Miracoli, Gewürze, Zucker, Salz, Essig und Öl.

Etwas Proviant für die ersten ein zwei Tage sollte man sich mitnehmen, damit man sich nicht schon direkt auf den vollen Supermarktparkplätzen mit dem rangieren beschäftigen muss.

Los geht´s

So nun das Navi und den Motor an, den Kaffee bereit und das Abenteuer kann los gehen

Denkt daran, dass das Wohnmobil eine andere Dimension hat wie ein normaler PKW. Also prägt euch Höhe, Länge und Breite ein. Diese benötigt ihr für Durchfahrtshöhen von Brücken, Tunneln, Alleen etc.

 

Wir hoffen, dass wir Euch mit unseren Tipps etwas helfen konnten und denkt dran, einfach fragen bei Unklarheiten.

Wir wünschen euch einen schönen erholsamen Urlaub und allzeit gute Fahrt.

Eure Nadine & euer Mario

 

Live-Chat

Chat mit dem Support